drinktec Roadshow 2017 – 31 Länder bis zum Ziel

Es sind nur noch knapp fünf Monate bis die drinktec 2017 in München ihre Türen öffnet. Bevor es in die letzte heiße Phase der Vorbereitung geht, ist das drinktec Team auf der ganzen Welt unterwegs, um Aussteller, potentielle Besucher, Branchenverbände und Pressevertreter persönlich zu treffen. Dabei werden die neusten Highlights, Fokusthemen, Trends und ein Ausblick für die weltweite Getränke- und Liquid-Food-Industrie vorgestellt sowie Fragen dazu beantwortet, Kontakte geknüpft und natürlich auf die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie eingestimmt

Los ging es bereits im September 2016 mit einem Besuch und einer Präsentation der drinktec bei der Tochterveranstaltung food-and-drink-technology Africa (fdt) in Südafrika. Im Oktober reisten Dr. Richard Pfeiffer, stellvertretender Geschäftsführer der Messe München und Petra Westphal, Projektgruppenleiterin der drinktec dann zusammen mit Richard Clemens und Beatrix Fraese vom VDMA zur CHINA BREW CHINA BEVERAGE (CBB), bei der die drinktec Mitveranstalter ist. Nach Pressegesprächen in Dubai und Bangalore, ging die Reise weiter nach Mumbai, wo vom 15. – 17. Dezember die drink technology India (dti) stattfand.

Pressekonferenz der drinktec während der China  Brew China Beverage

Das drinktec-Team trifft die indischen Kollegen der dti.

Nach einer kurzen Weihnachts- und Verschnaufpause packte die drinktec Projektleitung Mitte Februar schon wieder ihre Koffer für die erste kleine Europatour. Zuerst wurde eine Pressekonferenz in Italien gehalten. Wenig später ging es weiter in die Beneluxstaaten. Ausgehend von Amsterdam besuchte Petra Westphal an zwei Tagen Presseverlage in sechs Städten.

Der nächste Stopp Ende Februar: Südostasien. Georg Moller, Geschäftsbereichsleiter bei der Messe München, flog mit Richard Clemens (VDMA) nach Thailand, Indonesien, die Philippinen und nach Vietnam. Besonders attraktiv gestaltete sich die Pressekonferenz in Manila auf den Philippinen, die von beinahe 100 Menschen besucht wurde. Ein weiterer Höhepunkt war der spannende Vortrag von Nguyen Van Viet, dem Vorsitzenden der Vietnam Beer Alcohol and Beverage Association bei der Pressekonferenz in Hanoi City.

Georg Moller auf der Pressekonferenz in Thailand

Richard Clemens (VDMA) stellt sich den Fragen der indonesischen Journalisten.

Die drinktec Pressekonferenz in Vietnam

Der Konferenzraum auf den Philippinen

 

 

 

 

 

 

Nachdem Ende März mit Tschechien, Großbritannien, Polen und Spanien vier weitere europäische Länder erfolgreich mit Informationen rund um die drinktec versorgt wurden, wurde die drinktec Roadshow in Südamerika fortgesetzt. Beim ersten Stopp in Argentinien stand neben der Präsentationsveranstaltung in Buenos Aires auch der Besuch verschiedener Weingüter und Bodegas in Mendoza auf dem Plan. In Chile wurde die Reise durch eine Getränkeverkostung noch vergnüglicher gestaltet.

Petra Westphal mit Richard Clemens in Buenos Aires, Mendoza und São Paulo.

Nach den Konferenzen in Kolumbien und Brasilien ging es für Petra Westphal mit vielen neuen Eindrücken und spannenden Einblicken in die südamerikanische Getränke-Industrie wieder nach Hause. Besonders freut sich die drinktec über die Zusagen von zahlreichen Vertretern und Delegationen der südamerikanischen Getränke-Industrie, zur drinktec 2017 anzureisen. Besonders stark ist das Interesse aus der Wein-, (Craft-)Bier- und Milchindustrie.

In den kommenden Wochen geht es nun Schlag auf Schlag: in Russland, der Schweiz, Frankreich, der Türkei, Kroatien, Slowenien und im Iran werden auf der drinktec Roadshow auch in diesen Ländern internationale Beziehungen gefestigt. Das drinktec-Team freut sich schon darauf und hält es bei der anstehenden Reise ganz wie die drinktec: Go with the Flow.

Katharina Hankl

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.